Kiss Orthodontics

Ungeimpft in die KFO-Praxis?

Verehrte Leser *
liebe Kolleginnen und Kollegen,

das neue Infektionsschutzgesetz führt zur generellen 3G-Regel am Arbeitsplatz. Beschäftigte, die nicht in Homeoffice arbeiten, dürfen die KFO-Praxis nur betreten, wenn sie geimpft, genesen oder GETESTET sind. Ein Testnachweis einer amtlichen Teststelle, ein Impf- oder Genesenen-Nachweis ist vorzulegen. Die SELBST-Testung in NICHT zertifizierten KFO-Praxen vor Arbeitsbeginn ist bei Ungeimpften NICHT gesetzeskonform. Zertifizierte Apotheken oder Testzentren sind vorab aufzusuchen oder eine Schnell-Testung in der Mittagspause für 24 h einzuholen. Kosten hierfür trägt nicht der Arbeitgeber. PCR-Tests gelten 48 Stunden.

Pooltestung aller Teammitglieder geht nicht.

Tägliche Test- und Dokumentationspflichten für alle Mitarbeiter beachten und zeitnah aktualisieren !
KiSS-Dokumentations-Vorschlag:
https://www.kiss-orthodontics.de/admin/texte/41/Dokumentation-24-11-2021_Infektionsschutz-Gesetz-Doku.pdf

In den letzten 12 Monaten sind mehrere KFO-Praxen vom regionalen Gesundheitsamt bezgl. Hygienekonzept, QM und Praxisorganisation geprüft worden.

Alle Patienten dürfen in die Praxis. Begleitpersonen bei allen Kindern & Jugendlichen nur bei Anfangsdiagnostik und schwerwiegenden Entscheidungen (Ex.? usw.). Für elterliche Begleitung bei Routine-Terminen ist kein Grenzalter festgelegt (< 14 Jahre ?).

KiSS kämpft für virusfreie KFO-Praxen und gesunde Kollegen!

Marketing in München
https://www.forestadent.com/de-de/kurse-kongresse/event/marketingkonzept-imageaufbau-und-individueller-praxis-check-kurs-2120/

Text-Modul-Systeme bestellen
https://www.kiss-orthodontics.de/admin/events/63/Text-Modul-Systeme.pdf
..............................................................................................................
Weitere Infotexte zum Herunterladen, Skripte und
Kursveranstaltungen zu diesem Themenkomplex
finden Sie kostenfrei auf www.kiss-orthodontics.de.

* = Haftungsausschluss für den Inhalt des Newsletters
Der Autor dieses Newsletters übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Betreiber der Homepage oder den Autor des Newsletters, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.